Sie sind hier: Startseite » Integration Asylbewerber » Sozialbetreuung Asyl  

Sozialbetreuung Asyl


Die Betreuung der Flüchtlinge in Groß-Bieberau wird vom Landkreis Darmstadt-Dieburg (Zuwanderung und Flüchtlinge) durchgeführt. Für Fragen steht die Sozialbetreuerin Frau Penn unter 06071/881-2595 zur Verfügung.


Das Ehrenamt in Groß-Bieberau
Das Ehrenamt hat in unserem täglichen Leben eine enorme Bedeutung bekommen. Ehrenamtlich betätigen können wir uns in verschiedenen Positionen, etwa in einem Verein, bei der Feuerwehr, im Bundesfreiwilligendienst, bei der Betreuung der Flüchtlinge oder bei der Hilfe von Senioren. Das Ehrenamt kann sowohl sporadisch als auch regelmäßig bzw. dauerhaft ausgeführt werden. Die Möglichkeiten, ein Ehrenamt auszufüllen, sind nahezu unbegrenzt. Allein in Deutschland gibt es Stand Sommer 2016 wohl 23 Millionen Menschen, die ehrenamtlich tätig sind.
Ohne die vielen Helferinnen und Helfer geht in den Kommunen nur wenig. Der Landkreis Darmstadt-Dieburg beteiligt sich daher an der hessenweiten Aktion "Ehrenamtscard". Die Anerkennung im Scheckkartenformat garantiert besonderem freiwilligem Engagement im Sinne der Allgemeinheit die notwendige Aufmerksamkeit. Außer dem Lob gibt es für die Inhaber der Karte viele Rabatte in ganz Hessen zum Beispiel in Schwimmbädern, bei Sportevents, bei Kulturveranstaltungen oder im Landkreis, bei Kursen der Kreisvolkshochschule sowie beim Weltnaturerbe Grube Messel, wo sogar freier Eintritt ins Museum lockt.
Landrat Klaus Peter Schellhaas überreicht die Ehrenamtscard viermal jährlich bei einem Empfang im Kreishaus Darmstadt.
Der Ehrenamts-Card
Wenn Sie bereits ehrenamtlich tätig sind, haben Sie die Möglichkeit, die Ehrenamts-Card zu erhalten. Für die Ehrenamts-Card ist ein Engagement in besonderem Maße gefordert:
- mindestens fünf Stunden pro Woche ehrenamtliche Tätigkeit(en)
- mindestens seit fünf Jahren (bei Personen unter 21 Jahren seit 3 Jahren) oder seit Bestehen der Organisation Tätigkeit für das Gemeinwohl
- keine Aufwandsentschädigung, ausgenommen Erstattungen von Kosten
- die Tätigkeit muss im Landkreis Darmstadt-Dieburg ausgeübt werden.
- Ihre Ehrenamts-Card ist ab dem Ausstellungsmonat drei Jahre gültig. Sie kann nicht verlängert werden, sondern muss nach Ablauf neu beantragt werden.
Möchten Sie Ihre Ehrenamts-Card beantragen? Den Antrag finden Sie online unter: https://www.ladadi.de/landkreis-verwaltung/ehrenamt-und-vereine/ehrenamtscard.html
Ihre Organisation muss Ihre Angaben und die Erfüllung der Voraussetzungen im vorgegebenen Feld bestätigen.

Ehrenamtsausweis in der Flüchtlingshilfe
Seit nunmehr fast zwei Jahren - zum Teil auch länger - helfen Ehrenamtlichen Flüchtlingen. Viele von Ihnen widmen einen großen Teil Ihrer Freizeit, um Menschen bei Ihrer Integration im Landkreis sowie seinen Städten und Gemeinden zu unterstützen. Dieses Engagement ist für die Flüchtlinge und auch für den Landkreis wichtig und wertvoll. Wer ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe im Landkreis Darmstadt-Dieburg aktiv sein möchte, muss den Ausweis beantragen. Dies ist ein ganz normales Vorgehen in vielen anderen Vereinen und absolut üblich. Die Ehrenamtlichen haben Vorteile, so können Sie sich mit dem Ausweis gegenüber Dritten ausweisen und haben einen geklärten Versichertenstatus. Wie im Antrag vermerkt, entstehen keine Kosten für das Führungszeugnis, wenn unser Schreiben vorgezeigt wird. Für die Arbeit der Ehrenamtlichen ändert sich durch den Ausweis nichts.
Das Thema Datenschutz sollte für die Rechtssicherheit geregelt werden. Deshalb wollen wir einen Ausweis ausstellen, der für alle sichtbar macht, dass Sie ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit tätig sind. Sowohl Hauptamtliche als auch Flüchtlinge wissen dann, dass Sie ganz offiziell Unterstützung anbieten.
Dazu benötigen wir von Ihnen einige Unterlagen:
- Ausgefüllte und unterzeichnete Vereinbarung zum freiwilligen Engagement
- Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis. Dieses muss bei der Wohnsitzbehörde beantragt werden und ist mit Vorlage dieses Schreibens für Sie kostenfrei.
- Ausgefüllte und unterzeichnete Datenschutzerklärung. Damit haben Sie und wir eine Sicherheit, dass Daten vertraulich behandelt werden.
Den Antrag erhalten Sie im Rathaus bei Herrn Verdam - Kulturamt 06162-8006-13



Pressemitteilung vom 20.07.2015

nach oben  nach oben
Stadt Groß-Bieberau | Marktstraße 28-30 | 64401 Groß-Bieberau | Tel.: 06162 / 8006-0 | E-Mail: Kontakt | Datenschutz

Stadt Groß-Bieberau
Marktstraße 28-30 | 64401 Groß-Bieberau | Tel.: 06162 / 8006-0 |