Sie sind hier: Startseite » Kultur, Freizeit & Tourismus » Rückblick 700-Jahr-Feier  

Rückblick 700-Jahr-Feier


Stadtrechtsurkunde aus dem Jahre 1312, verliehen durch Kaiser Heinrich VII.Im Jahr 2012 feierte die Stadt Groß-Bieberau 700 Jahre Stadtrechte...

Kurzer Rückblick in die Geschichte Groß-Bieberaus:
Schon in der frühesten Besiedlungsperiode der Jungsteinzeit ließen sich Brandkeramiker aus dem ungarischen Donaubecken und Schnurkeramiker aus dem thüringer Raum in der Groß-Bieberauer Gemarkung nieder. Beweise für die ununterbrochene menschliche Besiedlung liefern zahlreiche Bodenbefunde, Hügelgräber und Altstraßen an den Wasserscheiden der Höhen. Die erste bekannte urkundliche Erwähnung fand "Biberaha" bereits am 2. September 787 statt.

Mit der Verleihung von Freiheiten und Gerechtsamen durch Kaiser Heinrich VII. an den Grafen Dieter VI. von Katzenelnbogen für seine Burg Lichtenberg und "das darunter liegende Dorf Bibera", wie Groß-Bieberau noch heute in der Umgangssprache heißt, erhielt Groß-Bieberau nach der Urkunde vom 19. Juli 1312 das Recht, einen Wochenmarkt abzuhalten. Damit wurde es zu einem sogenannten Nahmarktort, der die wirtschaftliche Ergänzung der mittelalterlichen Burg Lichtenberg darstellte, die schon früh zum territorialen Mittelpunkt der Landschaft und zu ihrem Wahrzeichen geworden war.

Groß-Bieberau entwickelte sich zu einer wohlhabenden Bauernsiedlung und wurde dabei nicht nur zu einem wirtschaftlichen Zentrum der Region, sondern erlangte als geographisch ausgedehntes Kirchspiel besondere Bedeutung. Mit diesem Hintergrund entstanden viele Handwerksbetriebe, die Grundlage der heutigen Industrie und des heutigen Gewerbes unserer Stadt waren.



nach oben  nach oben
Stadt Groß-Bieberau | Marktstraße 28-30 | 64401 Groß-Bieberau | Tel.: 06162 / 8006-0 | E-Mail: Kontakt | Datenschutz

Stadt Groß-Bieberau
Marktstraße 28-30 | 64401 Groß-Bieberau | Tel.: 06162 / 8006-0 |