Sie sind hier: Startseite » Kultur, Freizeit & Tourismus » Sehenswürdigkeiten » Gesundheitsbrünnchen  

Gesundheitsbrünnchen


Gesundheitsbrünnchen:

Das Gesundheitsbrünnchen befindet sich im Gewann "Nobkunz" an der Rodauer Gemarkungsgrenze. Um diese Quelle spinnen sich alte Legenden. Vor vielen Jahren so erzählt man sich, litt eine Frau aus dem Gersprenztal an einer schweren Krankheit. Die Ärzte wussten nicht wie ihr zu helfen sei. Ein weiser Arzt empfahl ihr "weiches Wasser" als Arzeney, wie es in der Gegend nur schwer zu finden sei. Man brachte der Frau Wasser von der verborgenen Quelle, und die Frau war bald wieder gesund. Die Leute die ihre plötzliche Heilung bestaunten, schrieben darauf dem Wasser dieser Quelle heilende Kräfte zu. Seitdem gibt es das Gesundheitsbrünnchen. Forstarbeiter Franz Nelischer hielt in früheren Jahren das Gesundheitsbrünnchen sauber und versah es mit einem Geländer und bedeckte es mit Holzbohlen. Bänke laden zum Verweilen ein. Nelischer brachte am Stamm des Kirchbaumes folgendes Schild an: "In grauer Vorzeit bin ich geboren, durch Schöpfung einer großen Macht. Hab' seitdem auch ganz unverloren ein köstlich gutes Nass gebracht. Drum, all ihr Menschen groß und klein, haltet dieses Brünnlein rein!"


nach oben  nach oben
Stadt Groß-Bieberau | Marktstraße 28-30 | 64401 Groß-Bieberau | Tel.: 06162 / 8006-0 | E-Mail: Kontakt | Datenschutz

Stadt Groß-Bieberau
Marktstraße 28-30 | 64401 Groß-Bieberau | Tel.: 06162 / 8006-0 |
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung